Die 8. Ostfriesische Turnshow „Bewegungskü(n)ste“

Am 22. Februar 2020 findet die 8. Ostfriesische Turnshow „Bewegungskü(n)ste“ in der Auricher Sparkassen-Arena statt. Der Kartenvorverkauf startet am 9. November 2019.

Das Organisationsteam hat ein vielfältiges Programm zusammenstellen können. Ein Höhepunkt ist dabei der Auftritt der „Alten Knochen“ aus Nienburg – der ältesten Männerturngruppe aus Deutschland. Die Showgruppe des Deutschen- Turnerbundes „New Power Generation“ aus Oldenburg, sowie die Turnshowgruppe des STTV Berne. Als beste Turnshowgruppen Deutschlands waren sie die Vertreter Deutschlands bei der Weltgymnastrada.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Duo „Dirk und Daniel“ aus Oldenburg bzw. Berlin. Die Bewegungskünstler und Comedians werden ihre ostfriesische Variante der Bewegungskü(n)ste dem Publikum vorstellen.

Ostfriesiche Teilnehmer sind die Gruppe „Pink Candy Steppers (Rope-Skipping) des TV Leer, „Akeitu“ vom TV Bunde, die „Fliegenden Fische“, die Tanzgruppen, die „Skyjumper“ und die Rhönradgruppe vom Emder Turnverein, Breakdance, Turnen, Parkour und Rhythmische Sportgymnastik vom MTV Aurich, Ballett und das Turnteam vom SV Hage, die Turnerinnen der TG Wiesmoor die Gerätturngruppe des MTV Wittmund.

Die Ostfriesische Turnshow ist eine Benefizveranstaltung zugunsten der ostfriesischen Bewegungs- und Turnkultur und wird durch den Ostfriesischen Turn- und Sportförderverein e.V. (OTS) organisiert.

Karten gibt es ab dem 9.11.19 für Kinder bis 14 Jahre für 5 € (ermäßigt 4 €) und Erwachsene 15 € (ermäßigt 12€) bei den Geschäftsstellen der ostfriesischen Zeitungen und den Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket.

Ermöglicht wird die Benefizveranstaltung durch die finanzielle Unterstützung der Ostfriesischen Sparkassen, Edeka, des Autohauses Gebrüder Schwarte, der Stadt Aurich und der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse sowie weiterer Förderer wie EWE AG, Orgadata aus Leer und der HKK Krankenkasse.


23 neue Übungsleiter Kinderturnen für die ostfriesischen Vereine

Der Niedersächsische Turner- Bund (NTB) hat in Kooperation mit dem Turnkreis Leer für die ostfriesischen Vereine im Zeitraum Mai bis Ende September in 120 Stunden 23  ehrenamtliche Übungsleiter für das Kinderturnen ausgebildet. Das Kinderturnen als motorische Grundausbildung für alle Sportarten ist die „Kinderstube des Sports“. Die Vielfalt des Kinderturnens wird in der Ausbildung fachlich vermittelt und in Lehrproben und dem Projekt „Sportpicknick“ praktisch umgesetzt. 50% der  Ausbildungskosten für die 6 Wochenenden hat der Ostfriesische Turn- und Sportförderverein für die Vereine übernommen.

2020 wird in Leer die Übungsleiterausbildung im Bereich „Fitness und Gesundheit“ vom NTB angeboten. Informationen unter www.ntbwelt.de


Übungsleiter*innen-Ausbildung 2019 in Leer

Der erste Teil der Übungsleiter*innen Ausbildung fand in Leer statt. Der 2. Teil, mit dem Schwerpunkt Kinderturnen, folgt im August und September.


1. Tuju-Club Treffen im Turnkreis Leer


Ausflug ins Emsland

Am 11. Mai 2018 unternahmen die Seniorengruppen von TSV Klostermoor, VfR Heisfelde und SV Frisia Loga unter der Regie des Turnkreises Leer einen Tagesausflug mit dem Bus in das Emsland.
Bei herrlichstem Wetter wurde die Hüvener Mühle bei Sögel angefahren. Es wurde ein Film gezeigt und die renovierte Mühle besichtigt. Alle Teilnehmer waren erstaunt wie hart die Menschen damals arbeiten mussten und wie sie handwerklich geschickt waren. Zum Abschluss gab es Kartoffelsalat mit Würstchen und Kaffee.
Dann führte uns die Fahrt nach Löningen. Dort sahen en wir in einem alten Kino uralte Filmgeräte und Filmspulen. Diese Filmgeräte hat ein Arzt aus Löningen gesammelt und gespendet. Nach seinem Tode gründeten Ehrenamtliche einen Verein und suchten die passenden Räume. Zu unserer Freude wurden uns etliche alte Filme vorgeführt. Besonders viel Spaß bereitete uns ein Film mit "Dick und Doof".
Gegen 16.30 Uhr wurde noch einmal zu Kaffee und Kuchen gebeten und um 17.30 Uhr traten wir die Heimreise an.
Dieses Tag ist für uns alle ein erlebnisreicher Tag gewesen.

Martha Schüür, Fachwartin für Ältere


5 Grundschulen trafen sich zu „Ostfriesland turnt“

 

 

Am Mittwoch trafen sich 5 Grundschulen mit 8 Mannschaften zu 5 Mädchen und 5 Jungen in der Turnhalle der Friesenschule. 9 Referendare des Studienseminars Sport und 6 Turner der Leistungsriege vom TV Leer haben sich als Wertungsrichter zur Verfügung gestellt. Neben den normalen Geräten Reck, Boden, Ringe, Schwebebalken, Barren und Sprung kamen auch Turn-Power Übungen zum Einsatz wie z.B. Seilspringen, Hockhang mit Ball, Tauklettern und Handstand nach Zeit sowie ein Bankparcour bei dem über 10 Hütchen auf dem Schwebebalken balanciert werden musste.

 

 

In der Gruppe „Überwiegend 4. Klasse“ hatte die Ludgerieschule die meisten Punkte vor der Daalerschule. In der „mix-Mannschaft siegte die Plytenbergschule vor der Hoheellernschule. Die Grundschule aus Bingum und die Daalerschule belegten den 3. und 4. Platz.
Alle Schüler wurden mit einer Medaille ausgezeichnet.

 


130 Aktive turnten am Wochenende in den Anfänger- und Leistungsklassen!

 

Der Niedersächsische Turner-Bund (NTB) Turnkreis Leer ist mit dem Verlauf der Kreismeisterschaften im Gerätturnen sehr zufrieden. 130 Aktive im Alter zwischen 5 und 16 Jahren turnten ihren Geräte-Vierkampf in der Großraumsporthalle in Ostrhauderfehn. Rund 250 Zuschauer sahen hochwertige Übungen, die mit viel Beifall belohnt wurden.

Der Ostrhauderfehner Bürgermeister Günter Haders, der nach den Grußworten selber am Reck mit viel Elan gekonnt Übungen zeigte, will für das nächste Jahr auch Erwachsene aus den Vereinen motivieren mit zuturnen.

 

 

Teilgenommen haben die Vereine: SV Frisia Loga, TUS Weener, TV Bunde, TUS Holthusen, Emder Sportverein, Grundschule Overledinger Geest/ Collinghorst.Der NTB Turnkreis Leer bietet seit 25 Jahren als einziger Kreis in Niedersachsen Anfängermeisterschaften an. „Das Konzept hat sich bewährt“ sagt der Vorsitzende für Verbandsarbeit/Vereine Frank Schüür.Die Meisterschaft in den Anfängerklassen motiviert gerade junge Leute, den Turnsport als den idealen Sport für sich zu sehen. Alle Übungen an den Geräten in den Anfängerklassen wurden von den jungen Sportlerinnen und Sportler fließend geturnt. Timo Dogs, der Vorsitzende Sport/Wettkämpfe, war mit den Leistungen hoch zufrieden.Die Turnmeisterschaft verlief sehr harmonisch, recht lebhaft, mit sehr viel Freude aber auch diszipliniert. „In den letzten Jahren hat sich das Niveau der Jugend-Gerätturn-Meisterschaften weiter gesteigert“, sagt Frank Schüür, der vor vielen Jahren der Initiator dieser Veranstaltung im NTB-Turnkreis Leer war.Im Jahr 2018 möchte der NTB-Turnkreis Leer für Grundschulen einen Turn-Cup in den Kommunen anbieten. Hierbei haben die Lehrkräfte der Schulen die Möglichkeit, sich in einem Seminar für Hilfe- u. Sicherheitsstellungen vorzubereiten sowie alle Übungen kennenzulernen.Der NTB-Turnkreis Leer wünscht sich für 2018, dass auch die Vereine im Overledingerland mit ihren jungen Turnerinnen und Turnern wieder mit an den Start gehen.

 

Offizielle Kooperationspartner des NTB