Kampfrichterschulung auf Kreisebene P1 bis P5

Am 19.05.2019 fand in Borgloh eine Kampfrichterschulung statt. Hier wurden Betreuer, Sportassistenten und Helfer geschult, auf Kreisebene Wettkampfübungen zu bewerten.
Nach dem allgemeinen theoretischen Teil wurden die unterschiedlichen P-Übungen erarbeitet und von den Teilnehmenden bewertet. Sie lernten, wie viele Abzüge bei bestimmten Fehlern, Unsicherheiten und Stürzen vorgenommen werden müssen. Mit 17 Teilnehmern aus dem gesamten Turnkreis Osnabrück Land war es ein sehr gut besuchter Lehrgang und wir können stolz sein, dass wir für die allgemeinen Kreisturnfeste 17 neue Kampfrichter gewonnen haben.


Kreis- Kinder- und Jugendturnfest

Vorankündigung

Am 25.05.2019 findet in Ankum an dem Schulzentrum am Kattenboll das Kreis- Kinder- und Jugendturnfest des Turnkreises Osnabrück- Land für den Nördlichen Landkreis statt. Die Kinder und Jugendlichen können hierbei einen reinen Leichtathletischen Wettkampf bestreiten oder einen DTB- Wahlwettkampf, bei dem vier Disziplinen aus Turnen und Leichtathletik gewählt werden.
Beginn des Wettkampfes ist um 10.30 Uhr; Siegerehrung voraussichtlich um ca. 14.30 Uhr.


Lehrgang "Frauen Power"

Zu diesem Lehrgang haben sich 13 Powerfrauen auf den Weg nach Bissendorf zur Sporthalle gemacht. Das Wetter war auch passend für das Outdoortraining, nicht zu warm, nicht zu kalt. Die Referentin Layla Blank brachte die Frauen in einem Intervall Lauftraining in Fahrt. Das Training im Freien ist alles andere als langweilig, das war die Ansage von Layla. Für sportbegeisterte ist Fitness im Freien schon lange ein wichtiges Thema. Danach ging es in die Halle weiter zum Partner Workout. Ein gemeinsames Training bietet viele Vorteile zu einem konsequenten Trainingsplan.

Mit dem Thema „Warum nicht alles in 60 Minuten kombinieren“ ging es flott weiter auf dem Stepp mit diversen Einheiten aus dem HIIT, Aerobic, Tabata und Functional –Training. Nach einer kurzen Mittagspause konnten die Powerfrauen sich mit und für ihren Körper konzentrieren. Die Referentin Meike Köpke brachte einige Übungen zur Körperwahrnehmung z.B. Chigong zu Tage. Es war eine hervorragende und ruhige Atmosphäre in dem man seinen Körper für Belastungen im Alltag und beim Sport zu stärken und entspannen kennenlernte. Mit einer guten Zufriedenheit verabschiedeten sich die Powerfrauen, bis zum Nächsten mal.


Ein Lehrgang der ganz anderen Art für den Übungsleiternachwuchs

Im nördlichen Turnkreis, in Badbergen hat am Sonntagnachmittag, den 10.03.2019, ein eigener Lehrgang zum Helfen und Sichern speziell für die Helfer, die den Übungsleitern zur Seite stehen, selber aber keine Übungsleiter- oder Übungsleiterassistentenausbildung haben, stattgefunden. An diesem Nachmittag wurde den 26 Teilnehmern das Verantwortungsbewusstsein und das situationsgerechte Handeln im Helfen und Sichern Nahe gebracht. Der Nachmittag begann mit Kennenlern- , Kooperations- und Vertrauensspielen, bei denen zum Beispiel Berge erklommen wurden. Anschließend lehrte Referentin Katharina Meier zu Farwig die Unterschiede und Grundlagen vom Helfen und Sichern an den üblichen Geräten. Die verschiedenen Helfergriffe wurden dann an den Stationen von Reck bis Sprung direkt ausprobiert. Nun wissen die Helferinnen und Helfer der Übungsleiter wie sie im Trainingsalltag bei den Turnübungen handeln, helfen und sichern müssen, ein erster Schritt auf dem Weg zur Übungsleiterausbildung. Wir freuen uns über das Engagement unserer "Übungsleiter von morgen" über die Trainingszeiten im Verein hinaus.


Kreis- Kinderturnfest in “Spielerischer Form”

Ein lebendiger Start ins neue Turnerjahr. Der Turnkreis OS- Land richtete den ersten turnerischen Wettkampf in diesem Jahr in Hagen aus. Es hatten sich 218 Kinder zwischen 4 und 7 Jahren aus elf Vereinen des Südkreises angemeldet. Neben dem TuS Borgloh, der SG Hankenberge – Wellendorf, dem Hagener SV, dem TuS Hilter, VFL Kloster Oesede, den Sportfreunden Oesede, dem SV Bad Laer, SV 28 Wissingen, dem TV Bissendorf-Holte und dem TuS Bad Rothenfelde, war erstmals auch die Spielvereinigung Niedermark mit am Start. Auch der Kreissportbundvorsitzende Winfried Beckmann kam zu Besuch und überzeugte sich davon, mit wie viel Spaß und Ehrgeiz auch schon die Jüngsten die Stationen bewältigten.
Die Kinder mussten 12 Stationen zu Geschicklichkeit, Koordination, Kraft, sowie erste turnerische Elemente absolvieren. Ob nun, das Schwingen an den Ringen, Rollen turnen, Klettern und Rutschen, Balancieren, Zielwerfen oder Hangeln, es blieben alles kindgerechte Übungen, die für jeden machbar waren. Und ansonsten standen den Kindern die erfahrenen Übungsleiter zur Seite und ungterstützten. Dabei wurden die 4 – 5-Jährigen an den Stationen mit Stickern auf ihrem Laufzettel belohnt. Die Älteren wurden mit einem Punktesystem benotet. Die mit den meisten Punkten wurden zum Schluss bei der Siegerehrung mit zusätzlichen Urkunden belohnt. Aber eigentlich gab es an diesem Tag nur Gewinner, keine Verlierer, denn alle Kinder hatten ihr Bestes gegeben und bekamen eine Medaille, die von der Fachwartin Kinderturnen des Turnkreis OS-Land, Erika Riedemann, überreicht wurden.


Kreis-Kinderturnfest in "spielerischer Form"

Auftaktveranstaltung zum 100jährigen Jubiläum des SV Quitt Ankum

bdr Ankum. Das war ein lebendiger und gelungener Start in das Jubiläumsjahr. Der SV Quitt Ankum, der 2019 sein 100-jähriges Bestehen feiert, war am vergangenen Samstag Gastgeber des Kreis-Kinderturnfestes in "spielerischer Form" des Turmkreises Osnabrücker Land.

    Bestens organisiert und vorbereitet von Regionsturnwart Gunther Loch und Kinderturmwartin Daniela Lünnemann vom SV Quitt Ankum, hatten sich 140 Kinder zwischen vier und sieben Jahren aus acht Nordkreisvereinen angemeldet. Neben dem SV Kettenkamp, TuS Badbergen, TuS Bersenbrück, TV Gehrde, TuS Berge, TSV Quakenbrück und dem SV Quitt Ankum waren erstmals auch Mitglieder der Spvg. Fürstenau mit dabei. Aber auch der Kreissportbund-Vorsitzende Winfried Beckmann hatte es sich nicht nehmen lassen nach Ankum zu kommen und der Veranstaltung einen guten Verlauf und den Kindern viel Spaß zu wünschen.

    Und dann schickte Erika Riedemann die Kinder in zwei Altersgruppen auf den vorbereiteten Parcours. 13 Stationen waren zu bewältigen, die nicht nur die Koordination, sondern auch das Gleichgewicht, die Kraft und erste turnerische Elemente erforderten. Ob es nun das Pendeln an den Ringen, das Laufen über die Pendelbank, das Klettern über Kästen oder an der Sprossenwand, das Rutschen auf der Schräge oder die Rolle durch den Reifen und den Umschwung an der Stange war, immer blieben es kindgerechte Übungen. Wenn es dann doch einmal für die Kleinen etwas schwieriger wurde, dann waren erfahrene Übungsleiter aus allen teilnehmenden Vereinen dabei, die Hilfestellung leisteten.

    Die Gruppen der vier- und fünfjährigen Kinder wurden nach jeder erfolgreich absolvierten Übung mit einem Sticker auf ihrer Startkarte belohnt, und die Gruppen der sechs- und siebenjährigen Kinder wurden nach einem Punktsystem bewertet. Die mit den auf den ersten drei Plätzen meisten Punkten wurden bei der "Siegerehrung" zusätzlich mit einer Urkunde bedacht. Doch eigentlich gab es an diesem Tag nur Sieger und keine Verlierer, denn jedes Kind erhielt eine Medaille des Turnkreises Osnabrücker Land, die von Erika Riedemann überreicht wurden.

    Während sich die Kinder bis dahin sehr diszipliniert bei den einzelnen Stationen angestellt hatten, konnten sie nun zum Abschluss noch einmal durch die Halle toben und auf der großen blauen Matte hüpfen und springen. Während die Kinder beschäftigt waren, konnten sich die zahlreich mitgekommenen Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde in der Cafeteria bei Kaffee und Kuchen oder belegten Brötchen stärken, und alle bestätigten, dass das nicht nur für die Kinder ein bestens organisiertes und gelungenes Kreis-Kinderturnfest war, sondern auch eine gelungene Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr des SV Quitt Ankum.

    Übrigens wurde das Kreis-Kinderturnfest in "spielerischer Form" vom Turnkreis Osnabrücker Land im Nordkreis zum dritten Mal durchgeführt. Im Südkreis gibt es dieses Kinderturnfest schon länger, wie die verantwortliche Fachwartin für Kinderturnen Erika Riedemann anmerkte. Im Nordkreis wurde es das erste Mal 2017 in Gehrde durchgeführt, danach 2018 in Badbergen und nun, als Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr des SV Quitt Ankum in der Ballsporthalle am Kattenboll in Ankum.

Text & Bilder: Burghard Dräger

Kreissportbund-Vorsitzender Winfried Beckmann eröffnet das Kreis-Kinderturnfest, links Regionsturnwart Gunther Loch und rechts neben ihm die Fachwartin für Kinderturnen im Turnkreis Osnabrück-Land Erika Riedemann

 

 

Das erfordert viel Gleichgewichtssinn auf dem schmalen Balken der Pendelbank



 

 

Während sich alle Kinder in großer Runde versammelt haben, verteilt Erika Riedemann die Urkunden und Medaillen


Termin Tanzlehrgang steht fest!

Tanzlehrgang des Turnkreises Osnabrück-Land:

Termin:      22.06.2019
Zeit:           10.00 bis 15.00 Uhr
Ort:            Melle/ Gesmold
Referentin: Lana Fenske
Inhalte:      - Party- und Mitmachtänze (für junge und ältere Kinder)
                   - choreographisches Arbeiten
                   - neue Ideen, neue Schrittkombinationen ( Kinder im jungen Jugendbereich)


Kreisturnschule

26./27.01.2019 in Bissendorf

Am 26. und 27. Januar absolvierten die 27 TeilnehmerInnen der Veieinssport-Assistensten-Ausbildung ihr erstes von insgesamt vier Wochenenden. Um 9 Uhr am Samstag startete Marlies Endlicher den Lehrgang mit einer Begrüßung und Information über den Ablauf der Ausbildung. Am Samstag standen insgesamt 10 Unterrichtseinheiten mit den Inhalten "Vorstellungsrunde mit Gruppendynamischen Spielen, ein bewegter Einstieg zum Volleyball, Konfliktmanagment, Aufsichtspflicht und Jugendschutz" auf dem Plan. Am Sonntag absolvierten die TeilnehmerInnen 4 weitere Unterrichtseinheiten zu den Themen "Rolle vw/rw, Handstand, Rad".


Lehrgang Sofortmaßnahmen am Unfallort

12.01.2019 in Bissendorf

Am 12. Januar fand in Bissendorf ein Erste Hilfe Lehrgang mit insgesamt 34 TeilnehmerInnen statt, von denen 25 TeilnehmerInnen aktuell die Ausbildung zum Vereinssport-Assistenten absolvieren. Dieser Kurs wird zum einen für die Weiterbildung im Bereich Gesundheitssport benötigt, zum anderen ist es immer wichtig die Kenntnisse von Sofortmaßnamen am Unfallort aufzufrischen.


Lehrgang Kinderturnen

26.01.2019

Der Turnkreis OS-Land hatte am 26.01.2019 einen sehr interessanten Lehrgang zum Thema “Entwicklungspsychologische Grundlagen im Kinderturnen- was ist wann sinnvoll?” angeboten.
Das Interesse war grandios und der Lehrgang somit sehr gut besucht. Uschi Selchow von der Landesturnschule Melle frischte das Wissen der Anwesenden wieder auf, gab neue Impulse und zeigte, was man mit kleinen Abwandlungen zu ganz neuen Übungen machen kann. Außerdem wurde gezielt darauf hingearbeitet, wann ein Kind was können sollte, wie und wann sich die Bewegungen von der Grobform zur Feinform und Feinstform weiterentwickeln.
Neben den konditionellen Fähigkeiten wie Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit wurden aber auch die Orientierungs-, Gleichgewichts-, Reaktions- und Rhythmusfähigkeiten bedacht.
Es wurde aber auch allen klar gemacht, dass es keine genauen Alters/Leistungsangaben gibt. Jedes Kind ist genau richtig, wie es ist. Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich und hat zu unterschiedliche Zeitpunkten einen Entwicklungsschub. Trotzdem waren die Informationen von Uschi sehr hilfreich, in welchem Alter ein Kind was können sollte. Es war ein sehr gelungener Lehrgang, der allen sehr viel Spaß gemacht hat.


Haltung und Bewegung

17.11.2018 in Bissendorf

Nackenschmerzen, verspannte Schultern und Rückenschmerzen kennt jeder. Fast 50% aller Deutschen haben damit zu tun. Meist sind wir selbst Schuld an diesen Problem, denn die Ursachen sind fast immer die selben: Fehlhaltungen, Bewegungsmangel, Überlastung und Älter werden. Weitere Ursachen können aber auch Rheuma, durch Unfall, Herzerkrankung, Tumore oder eine chronische Schmerzerkrankung sein. Um dieses an die Übungsleiter/innen weiter zu geben fand am 17.11. ein Lehrgang über Theorie und Praxis mit 16 Teilnehmerinnen in Bissendorf statt. Die Referentin Angie Kauss gelernte Krankenschwester, jetzt Fitnesstrainerin im Bereich Gesundheitssport „Haltung und Bewegung“, brachte aus dem Fach Yoga und Pilates viele Übungsbeispiele mit.


Kindermannschaftswettkämpfe Melle-Wittlage

17.11.2018 in Gesmold

Bei den Kindermannschaftswettkämpfen in Gesmold, am 17.11.2018, vom Turnkreis Osnabrück-Land nahmen 21 Mannschaften aus der Region Melle-Wittlage teil. Dort zeigten 95 Turnerinnen und Turner ihr Können an drei Geräten.

Erfolgreich nahmen Mannschaften vom Ausrichter SV Viktoria Gesmold, SC Melle 03, TSV Riemsloh, TV 01 Bohmte, SuS Buer und TSV Westerhausen-Föckinghausen teil. Zum Abschluss wurde jede Turnerin/ jeder Turner mit einer Medaille und Urkunde für seine Leistungen belohnt.


Ehemaligentreffen

in Melle

Die Ehemaligen und aktiven Ehrenamtlichen aus dem Turnkreis Os-Land trafen sich in der Landesturnschule Melle, zu einem gemeinsamen Nachmittag.Eduard Hoffmann, ehemaliger Vorsitzender und seine Frau Christa, Jutta Huismann, ehemalige Frauenvertreterin, Elke Tribukait, ehemalige Fachwartin Gerätturnen, Wilhelm Lüdeling, ehemals Öffentlichkeitsarbeit  und Johanna Unger, Ehefrau des ehemaligen Vorsitzenden Werner Unger, wurden von der Leiterin der LTS Beate Holzgrefe ganz herzlich begrüßt.Bei Kaffee und Kuchen, wurden Erinnerungen ausgetauscht. Die Aktiven, Marlies Pohlmann, Vorsitzende, Josefine Vossel, Erwachsene und Ältere, Marlies Endlicher, Oberturnwartin und Birgit Druck, Fachwartin Gerätturnen, berichteten von den Projekten des NTB, aber auch von der aktuellen Turnkreisarbeit. Ein reger Austausch aber auch wertvolle Tipps für die jetzige Arbeit wurden besprochen. Eine sehr interessante Besichtigung der LTS durch Sigrid Fischer-Eistert, rundete den kurzweiligen Nachmittag ab.


Bundespokal der Landesturnverbände im Turnkreis Osnabrück-Land

03.11.18 in Wellendorf

Die Turnerinnen aus dem Turnkreis Os-Land präsentierten sich erfolgreich in den niedersächsischen Auswahlmannschaften .

Die jüngere Mannschaft erzielte den 5. Platz, vor dem Sächsischen Turnverband und dem Hessischen Turnverband. Die ältere Mannschaft belegte den 2. Platz, hier gewann der Westfälische Turnerbund, der 3. Platz ging an den Badischen Turnerbund.

 


Kindermannschaftswettkämpfe

22.09.18 in Lechtingen

Am 22.09.2018 fanden in Lechtingen die Kreis-Kindermannschafts-wettkämpfe im Gerätturnen statt. In jeder Mannschaft turnten bis zu fünf Kinder. Jedes Kind turnte an drei Geräten. Zur Auswahl standen Bodenturnen, Sprung, Reck, Barren und Schwebebalken. Je nach Leistungsstand konnten die Übungen P1 bis P5 geturnt werden. Die neun besten Ergebnisse in jeder Mannschaft gingen dann in die Wertung. Alles lief reibungslos ab und die Kinder konnten ihre Erfolge feiern.

Die begehrten Platzierungen 1 bis 3 gingen an die Sportfreunde Lechtingen, den TuS Bad Rothenfelde, die SG Hankenberge-Wellendorf und den TuS Borgloh.


Powerman - der Männersporttag

18.08.18 in Bissendorf

Die Turnkreise Os-Land und Os-Stadt ,Marlies Endlicher und Maren Wenzel, haben in Zusammenarbeit mit dem NTB und dem KSB den Erlebnistag detailliert geplant.

Sie wollten den männlichen Teilnehmern Sportarten wie „ Funktionales-Training“, Pilates, Schulter-Nacken-Gymnastik oder das Europäische Fitnessabzeichen näher bringen.

Dr.med. Clemens Kruse unterstrich in seinem Referat wie wichtig der Sport im Alltag ist.

Die sportbegeisterten Männer belohnten sich nach Beendigung der schweißtreibenden Workshops mit anschließendem Grillen vor der Halle. Dabei war die einhellige Meinung, „wir sind im nächsten Jahr wieder dabei“!

Offizielle Kooperationspartner des NTB