Jürgen Harfst erhält Bundesverdienstkreuz

News

Ein Leben für das Turnen: Seit 55 Jahren und bis heute an engagiert sich der Vorsitzende des Turnbezirks Hannover, Jürgen Harfst aus Wunstorf, für seinen Sport auf Landes- und Bundesebene. Dafür hat er am 21. August im Haus der Region Hannover das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Der Bundespräsident hat ihm diese Auszeichnung für seine besonderen Verdienste für das Allgemeinwohl verliehen. Orden und Urkunde überreichte ihm die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck.

Mit sieben Jahren hat der heute 80-Jährige in seiner Heimat Neumünster mit dem Gerätturnen begonnen – seitdem hat es ihn nicht losgelassen. „Ich bin an jeder Aufgabe gewachsen. Wer ins Wasser geworfen wird, schwimmt auch“, sagt Jürgen Harfst und erklärt, warum er die zahlreichen Funktionen übernommen hat. Zu den schönsten Erlebnissen zählen für ihn die Zeltlager mit 140 Kindern, die er als Jugendwart organisiert hat. Außerdem: „Solange ich dabei bin, hatten wir immer mindestens einen Turner aus Hannover bei den Olympischen Spielen“, erzählt der Wunstorfer. Unseren heutigen Weltklasseturner Andreas Toba hat er schon als Vierjährigen in der Sporthalle erlebt.

Das Bundesverdienstkreuz ist eine sehr besondere Auszeichnung. Und sie ist eine von mehreren, die Jürgen Harfst im Laufe der Zeit für sein Engagement erhalten hat. Gleich als er 1964 nach Wunstorf kam, um seinem Beruf als Lehrer nachzugehen, trat der gebürtige Schleswig-Holsteiner in den TuS Wunstorf ein. Noch im gleichen Jahr gründete er die Abteilung Gerätturnen, die er bis zum vergangenen Jahr leitete. Der Verein ernannte Harfst 2009 zum Ehrenmitglied. Bundesweit einmalig war eine Trainingsform, die er eingeführt hat: Beim TuS wird bis heute nicht nach Altersklassen getrennt trainiert, denn alle Stufen üben gemeinsam in der Halle.

Von 1965 bis 1970 übernahm Jürgen Harfst die Aufgabe des Jugendwartes im ehemaligen Turngau Neustadt und von 1967 bis 1975 das Amt des Jugendwarts beim früheren Sportkreis Neustadt. Im Regionssportbund Hannover ist Jürgen Harfst seit 2004 Vorsitzender des Fachverbandes Turnen und seit 20 Jahren auch Vorsitzender des Turnkreises. Das Amt des Fachwarts Gerätturnen Männer beim Turnkreis Hannover-Land übte der Wunstorfer von 1975 bis 1986 aus. Seit 1995 bringt Jürgen Harfst sich auch in die Vorstandsarbeit des Turnbezirks Hannover ein, dessen Vorsitz er 2003 übernahm und bis heute ausübt. Als Landesfachwart Gerätturnen Männer war er von 1986 bis 1995 tätig. In dieser Zeit war er auch als Fachwart an der Organisation der Landesturnfeste und an der Vorbereitung von vier Weltmeisterschaften beteiligt. Er hat unter anderem auch den die Walter-Kolb-Plakette des Deutschen Turnerbundes erhalten.

Jürgen Harfst hat zudem die niedersächsischen Turner bei Deutschen Meisterschaften, bei Europa- und Weltmeisterschaften sowie bei internationalen Turnfesten betreut. Auch auf Bundesebene war und ist er in mehreren Funktionen für den Turnsport aktiv. „In den vergangenen sechs Jahrzehnten hat er sich sehr dafür eingesetzt, Kinder und Jugendliche an den Sport und insbesondere an das Turnen heranzuführen, sie dafür zu begeistern und sie sowohl im Breiten- als auch im Spitzensport zu fördern“, heißt es in der Laudatio.

Der Niedersächsische Turner-Bund gratuliert Jürgen Harfst ganz herzlich für diese einzigartige Auszeichnung seines Lebenswerks!

Auf dem Foto (von links): Carsten Piellusch, Erster Stadtrat der Stadt Wunstorf, Jürgen Harfst, Petra Rudszuck und Heiner Bartling, Präsident des Niedersächsischen Turner-Bundes

Foto/Copyright: Ines Schiermann/Region Hannover

 

 

Autor: HAZ (Anke Lütjens)/NTB

Offizielle Kooperationspartner des NTB