Positionspapier zur aktuellen Corona-Situation an die Nds. Landesregierung

News

Der Niedersächsische Turner-Bund sieht sich als gemeinwohlorientierte, in der Mitte unserer Gesellschaft verortete Organisation, mitverantwortlich für unser gesellschaftliches Zusammenleben. Die Gesundheit unserer Gesellschaft und das Wohl unserer Turn- und Sportvereine, gerade und auch im Zeichen der Pandemie, sind uns ein überaus wichtiges und zentrales Anliegen.

Dieser Verantwortung wollen wir auch jetzt nachkommen und unseren Teil zur Eindämmung der Pandemie und zur Gesunderhaltung der Bevölkerung leisten. Denn: Turnen und Sport stellt einen wesentlichen Teil des gesellschaftlichen Lebens dar. Es ist wichtig, möglichst zielgenau jeweils die richtigen Restriktionen zur Pandemieeindämmung zu treffen und einen möglichst großen, risikoarmen Teil des gesellschaftlichen Lebens zu erhalten. Sicherlich ist dies eine schwierige Aufgabe und Verantwortung. Hier kann und muss unseres Erachtens die differenzierte Betrachtung des kontakt- und wettkampffreien Turnens und Sports mit seinen vergleichsweise einfachen Umsetzungsmöglichkeiten der definierten Verhaltensregeln einen wichtigen Beitrag leisten. Dieser Bereich ist unseres Erachtens bisher zu wenig in die Debatte um die Ermöglichung von Bewegung und Sport eingeflossen.

Wir möchten neben der starken Diskussion zum Thema Profi- und Spitzensport, die gesundheits- und gesellschaftspolitische Bedeutung des Freizeit- und Breitensports in unseren Vereinen herausstellen. Mit dem Ausblick der Einschränkungsverlängerungen evtl. sogar bis in das nächste Jahr hinein, nehmen wir starke Schäden an den wesentlichen Strukturen unserer Gesellschaft zur Krisenbewältigung in Kauf. Umso wichtiger ist im Bereich des organisierten Sports ein feinabgestimmter Ausblick mit dem Schwerpunkt der Ermöglichung eines Grundbetriebes des Vereinssports.

Aus diesem Grund haben wir ein Positionspapier zur besonderen Bewertung von wettkampfungebundenen, kontaktfreien Bewegungsangeboten entwickelt. Unser Präsident Heiner Bartling hat dies Anfang der Woche an die Niedersächsische Landesregierung gegeben mit der Bitte, unsere Überlegungen mit in die Niedersächsische Corona-Verordnung einzubringen.

Die kompletten Inhalte des Positionspapiers findet Ihr hier.

 

Foto: Lars Kaletta



Autor: NTB

Offizielle Kooperationspartner des NTB