Projekt „3000 Schritte“ erhält Niedersächsischen Gesundheitspreis

News

Herausragende Auszeichnung für das Projekt „3000 Schritte“ des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB). Am 16.12. erhielt unser einzigartiges Projekt zur Förderung von Bewegung im Alter im Alten Rathaus Hannover den Preis in der Kategorie „Gesunde Lebensräume Mitdenken und Mitgestalten“. Im Beisein der Niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Dr. Carola Reimann, nahmen NTB-Geschäftsführer Vereinsentwicklung Olaf Jähner und Projektkoordinatorin Tina Pfitzner im Namen des NTB und aller beteiligten Vereine, Städte und Institutionen den Preis entgegen. „Ich bin stolz und gerührt, dass wir diese Auszeichnung erhalten und ich bin sicher, dass dies unserem Anliegen, unsere Älteren in der Gesellschaft zu stärken, noch mehr Nachdruck verleiht“ so Tina Pfitzner bei der Preisverleihung.

Der Gesundheitspreis

Der Gesundheitspreis wird jährlich ausgelobt vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, der AOK Niedersachsen, der Apothekerkammer Niedersachsen sowie von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen. Der Gesundheitspreis wird In drei Preiskategorien ausgeschrieben und ist mit jeweils 5.000,- Euro Preisgeld je Kategorie dotiert. Insgesamt haben sich 49 Projekte für den Gesundheitspreis beworben.

Das NTB-Projekt „3000 Schritte“

Mit dem Projekt „3000 Schritte“ möchte der NTB ältere Menschen in die Stadtteilarbeit und die letztendlich in die Turnvereine integrieren und somit Bewegung im Alter fördern. Ein Mitgliedsverein des NTB, der als Projektträger fungiert, organisiert gemeinsam mit verschiedenen Netzwerkpartnern (Pflegeeinrichtungen, Begegnungsstätten, Kirchengemeinden, etc.) zumeist ehrenamtlich ein angemessenes Bewegungsangebot für ältere Mitmenschen in seinem Stadtteil. Speziell ausgearbeitete, barrierefreie „Spaziergehroute“ mit dem Angebot einer Bewegungsbegleitung bietet älteren Menschen eine niedrigschwellige und kostenfreie Möglichkeit, sich im Alltag zu bewegen und Gemeinschaft zu erfahren. Mithilfe einer speziellen Ausbildung für "Bewegungsbegleiter*innen im öffentlichen Raum" werden Interessierte für die Begleitung von Älteren auf den Routen fit gemacht.

Das Projekt „3000 Schritte“ ist nicht nur als reines Bewegungs- und Sportprojekt zu sehen, sondern darüber hinaus als Projekt mit sozial integrativem Charakter im Stadtteil und zur Vernetzung von Akteuren mit dem Schwerpunkt ältere Menschen. Das Projekt startete 2016/2017 als Pilotprojekt in Braunschweig und Celle. Mittlerweile sind 16 Standorte in Niedersachsen aktiv, viele weitere Standorte sind in Vorbereitung.

Weitere Infos:

Zum Projekt: www.3000-Schritte.de

Zum Gesundheitspreis: www.gesundheitspreis-niedersachsen.de

Zum NTB: www.NTBwelt.de

 

Auf dem Foto:
(Copyright: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung/Holger Hollemann)

Links: Jan Seeger (Mitglied des Vorstandes der AOK Niedersachsen)
Zweite von links: Tina Pfitzner (Projektkoordinatorin 3000 Schritte)
Rechts: Dr. Carola Reimann (Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung)
Zweiter von rechts: Olaf Jähner (NTB-Geschäftsführer Vereinsentwicklung)
Dritter von rechts: Günter Kaufmann (stv. Leiter Landesturnschule/Bildungsreferent Ältere)

Sowie weitere Mitglieder des Projekts

 

 

Offizielle Kooperationspartner des NTB