In der Elbtalaue

Vom 30. Juni 2017 bis zum 2. Juli 2017 fand der Landeslehrgang Wandern / Natursport mit 15 UE zur Anerkennung der Verlängerung der C-Lizenzen Wandern und Natursport in der Jugendherberge Hitzacker statt. Nach der Vorstellungsrunde der 37 Teilnehmer wies Uwe Peters auf den nächsten Landeslehrgang 2018 im Hössenzentrum Westerstede hin, bei dem die Wanderstrecken für das Landesturnfest vom 20. – 24. Mai 2020 in Oldenburg vorbereitet werden Sollen. Christoph Erdt hielt Rückschau auf den Landeswandertag vom 07.Mai 2017 in Ebstorf. Am Abend informierte uns Herr Kenny Kenner vom Wolfsmanagement mittels eines äußerst interessanten Vortrags über den Wolf.

Da der Dauerregen vom Freitag auch am Samstagmorgen noch nicht aufgehört hatte, wurde nur eine mittlere Wanderung von ca 12 km durchgeführt, die von den Natendorfern vorbereitet worden war. Über die leicht hügeligen Elbhöhen (Klötzie) führte Gisela Jenckel-Paulini die Gruppe teilweise auch über Stock und Stein, d. h., über und unter auf dem Weg liegenden Bäumen, Ästen und Zweigen. Auf dem Elbtalweg wurden die Niederungsgebiete der Hitzacker Altstadt erreicht. Dort bestand Gelegenheit zur Einkehr, denn es regnete noch immer. Nach einem kurzen Stadtrundgang bis zur Jeetzel erfolgte der Rückweg über den nördlichsten Weinberg Deutschlands, mit einer schönen Aussicht auf die Elbe und die Elbtalauen.

Am Sonntag fuhren die Teilnehmer in Fahrgemeinschaften in die Göhrde, dem größten zusammenhängenden Mischwaldgebiet Norddeutschlands. Der Staatsforst Göhrde ist rund 75 km² groß und in Kernbereichen mit sehr altem Baumbestand bewachsen. Herr Kenner führte uns in den Breeser Grund, der zu einer besonders schutzwürdigen Kernzonen gehört. Hier fanden wir eine frische Wolfslosung, die als Probe 3217 im Rahmen des Wolfsmonotierung zur wissenschaftliche Begleitung und Erforschung der natürlichen Wiederbesiedlung Deutschlands durch den Wolf. eingeschickt und auf DNA-Spuren und Beutenahrung untersucht werden wird. Ein einmaliges Erlebnis.

Die Notwendigkeit der Bewahrung der vom Menschen geschaffenen Kulturlandschaft Elbtalaue durch das Miteinander von Mensch, Kultur und Natur in diesem einheitlich zu schützenden und zu entwickelnden Gebiet wurde an diesem Wochenende besonders deutlich.

(Ursel Runge)

 

Offizielle Kooperationspartner des NTB