Jahrestreffen der Wanderwarte im Turnkreis Hameln-Pyrmont

Hauptthemen: Sternwanderung und Nachwuchssorgen

Auf Einladung des Turnkreises Hameln-Pyrmont trafen sich 21 Wanderwartinnen und Wanderwarte sowie deren Stellvertreter aus zwölf Sportvereinen im Sportheim des MTV Hameln-Rohrsen. Neu dabei waren die Vertreter des SC Bad Münder und des VfBHW Hameln.
Das zentrales Thema des Treffen bildete die Vorbereitung der diesjährigen Sternwanderung, die der MTV Hameln-Rohrsen im Rahmen seines 111-jährigen Vereinsjubiläums am 11. Mai  ausrichtet. Die Organisatoren um Klaus Bandowski und Wilfried Warnecke vom MTV stellten den Programmablauf mit Streckenlänge und Rahmenprogramm vor.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Angebot für Walking und Nordic Walking.Für die Wanderer ist eine Route über ca. 6,5 Kilometer und eine weitere über ca. 9,5 bis 10 Kilometer vorgesehen. Die Walker und Nordic Walker werden sich auf Strecken mit einer Dauer von ca. 70 und einer weiteren von 90 Minuten begeben.
Anmeldung sind jeweils noch bis zum 22. April 2019 möglich und zwar an

Klaus Bandowski, Wehler Weg 35, 31789 Hameln (Mail: bandowski-k@t-online.de) oder Wilfried Warnecke, Hasperderstraße 19, 31848 Bad Münder (Mail: wiwa36@gmx.de). Weitere interessierte Vereine können sich dort gern melden bzw. Informationen abrufen.

Vielleicht helfen ja Veranstaltungen wie die immer von einem Rahmenprogramm für die ganze Familie begleitete Sternwanderung auch bei der Werbung der Wandergruppen um neue Mitglieder. Denn die meisten Vereine klagen über Nachwuchsmangel. Deshalb haben sich bereits Vereine zu Wandergemeinschaften zusammengeschlossen, so z. B. auch der ESV Eintracht Hameln und der MTV Hameln-Rohrsen. Unisono bestätigen beide Wandersparten, dass dies ein sinnvoller Schritt war. Wahrscheinlich eine zukunftsweisende Notwendigkeit. „Leider“, so Turnkreisvorsitzender Wolfram Wittkopp, „hat sich die Anzahl der Wanderer und Abteilung in den letzten Jahren doch erheblich reduziert. Oftmals ist es auch ein Problem für ausscheidende Wanderwartinnen und Wanderwarte, Ersatz zu finden. Viele am Wanderen Interessierte sind leider, nicht bereit, sich in Vereinen zu organisieren oder die Verantwortung für eine solche Gruppe zu übernehmen.

Sternwanderung am 11.Mai beim MTV Hameln-Rohrsen

Das Programm / Jetzt anmelden!

Der MTV Hameln-Rohrsen feiert in diesem Jahr sein 111-jähriges Vereinsjubiläum. Aus diesem Anlass findet die Sternwanderung des Turnkreises Hameln-Pyrmont in Rohrsen (bei Hameln) statt. Neben den üblichen Wanderungen werden auch Strecken für Walking/Nordic Walking angeboten.

DAS PROGRAMM:
Sportheim des MTV, 31789 Hameln-Rohrsen, Alte Heerstraße 89
Startzeiten:
Wandern (ca. 180 Minuten;): 11.30 Uhr
Wandern (ca. 90 Minuten): 11.45 Uhr
Walking/Nordic-Walking (ca. 70 Minuten): 13.00 Uhr
Walking/Nordic-Walking (ca. 90 Minuten): 13.00 Uhr
Gemeinsame Zielankunft: gegen 15.00 Uhr, danach gemütliches Beisammensein

Für das leibliche Wohl (Kaffee, Kuchen, Gegrilltes) und die musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Die Startgebühr beträgt 1,00 Euro je Teilnehmer.

ANMELDUNGEN
bis spätestens zum 22.April
bei Klaus Bandowski, Wanderwart MTV Rohrsen, Mail: bandowski-k@t-online.de oder Wilfried Warnecke, Mail: wiwa36@gmx.de;  Postanschrift: K. Badowski, Wehler Weg 35, 31785 Hameln.

ZUM MELDEBOGEN


Rundum gelungen: das Treffen der Älteren

Vorbildliche Organisation des MTV / buntes Programm / zufriedene Besucher in Coppenbrügge


Als Volltreffer entpuppte sich einmal mehr das Treffen der Älteren des Turnkreises Hameln-Pyrmont: In der Sporthalle Coppenbrügge erlebten die rund 200 Besucher ein Programm, das diese Traditionsveranstaltung zu einem Senioren-Nachmittag der besonderen Art machte. 
WEITER AUF DER SEITE Termine/Veranstaltungen


Der TC Hameln sucht Mitarbeiter für Schulprojekte

Der TC Hameln sucht wir für seine Projektarbeit an Schulen und Kindergärten ambitionierte und engagierte Trainer, Übungsleiter, Betreuer, Erzieherinnen, Heilerziehungspfleger, Kinderpfleger.

ZUR AUSSCHREIBUNG

Sternwanderung - ein Erlebnis

VfL Hessisch Oldendorf war ein toller Gastgeber

"An diese Sternwanderung werden wir uns immer gerne erinnern", lobte Kreisturnchef Wolfram Wittkopp den Gastgeber. Und er sprach damit allen Wanderern und Besuchern aus dem Herzen. Denn der VfL Hessisch Oldendorf hatte nicht nur für ein gelungenes Tourenangebot mit Strecken von vier bis 12 Kilometern Länge inklusive Geocaching gesorgt, sondern auch in und an der Sporthalle ein attraktives Rahmenprogramm mit dem Baxmann-Orchester für die gesamte Familie arrangiert. Dazu gab es im wahrsten Sinne des Wortes ein schmackhaftes Angebot vom Grill und am Salatbuffet sowie an Kuchen und Getränken. Lob kam dementsprechend auch von Bürgermeister Krüger, und das Team des VfL um den Vorsitzenden Peter Bormann und Sportwartin Sabine Bormann wurde mit viel Beifall gefeiert.

 

Harmonischer Kreisturntag

Lob für den MTV Hesslingen

Ein rundum harmonischer Kreisturntag mit nur einem bedauerlichen Schönheitsfehler: Der Einladung zum MTV Hesslingen folgten lediglich 38 Delegierte – eine für den Vorstand des Turnkreises Hameln-Pyrmont sehr unerfreuliche und nicht erklärliche Zahl. Das umso mehr, da nicht nur die Grußworte von NTB-Präsident Heiner Bartling, der Kreissportbund-Vorsitzenden Maria Bergmann und des Vorsitzenden des Turnkreis Holzminden, Matthias Vespermann die vom MTV Hesslingen vorbildlich organisierte Veranstaltung würzten, sondern da ein Vortrag von Olaf Jähner zur Gymwelt den Vereinsvertretern jede Menge Informationen gab und Hilfestellungen bei der Frage leistete, wie man das Angebot erweitern und interessanter machen und somit neuen Mitgliedern erschließen kann. Jähner, der beim NTB Geschäftsführer Kommunikation und Turnerjugend ist, stellte das Trendprogramm Gymwelt vor und erläuterte, warum es für die Vereines im NTB so wichtig ist, Kontrapunkte zu den Angeboten der Fitnesszentren zu setzen. Turnerbund und Vereine müssten sich aus der Masse der Angebote herausheben und sich mit einem eigenen Gesicht präsentieren - mit einem Gesicht, das alle Angebote bündele und als Marke Gymwelt unverwechselbar sei.
Wie bei jedem Kreisturntag so gab es auch bei diesem Wahlen und Ehrungen. Dabei wurden Karl Busch als Vorsitzender Finanzen, Kalle Drews als Faustballwart, Waltraud Leitsmann als Geräteturnwartin und Wiebke Schramm als Trampolinwartin wiedergewählt. Ebenso wie Sonja Bräunig, deren Ressort Orientierungslauf allerdings in Natursport umbenannt worden ist.
Die geehrten Turner und Turnerinnen kommen allesamt vom VfL Hameln und wurden für ihre Erfolge auf Landes- und nationaler Ebene ausgezeichnet: Sarah Neitz, Kim Gärtner und Anne Bruns im Gerätturnen und Till Bache, Thilo Schramm und Noah-Janes Meyer im Trampolinturnen. Für langjährige Arbeit im Turnkreisvorstand erhielt Karl Busch die NTB Ehrennadel. Sie wurde auch Carsten Wächter verliehen, der seit Jahren viele Veranstaltungen im Turnkreis unterstützt. Der NTB Ehrenbrief wurde Petra Rhode von der TSG Emmerthal überreicht, die eine hervorragende Arbeit in ihrer Turnabteilung leistet und zuletzt verantwortlich für das Treffen der Älteren in Emmerthal war.

Offizielle Kooperationspartner des NTB