Niedersachsen holen vier Medaillen bei Deutschen Meisterschaften

Bei den Deutschen Meisterschaften im Ski-Orientierungslauf haben die niedersächsischen Starter am Sonntag im bayrischen Döbra Gold, Silber und zweimal Bronze geholt. Vor allem die Damen in der Hauptklasse überzeugten bei den Titelkämpfen über die Langdistanz rund 20 Kilometer westlich von Hof.

Anke von Gaza vom OLV Uslar sicherte sich hinter der Favoritin aus Sachsen, Anne Heinemann vom SV Robotrom Dresden, den Deutschen Vizemeistertitel. Und auch Bronze ging nach Niedersachsen durch Pia Buchholz vom MTK Bad Harzburg. Ihre Vereinskameradin Carlotta Haupt wurde Fünfte. Tom Buchholz vom MTK fehlte in der Hauptklasse der Herren nicht viel zum Favoriten Sebastian Groß vom sächsischen SV Lengefeld. Da sich jedoch etwas überraschend Wieland Kundisch vom USV TU Dresden den Titel sicherte, gab es für den Bad Harzburger Bronze.

Eine Goldmedaile gab es für Niedersachsen in der Seniorenkategorie, in der Eike Bruns (MTK) Deutscher Meister wurde. Seine Vereinskameradin Tanja Buchholz verpasste bei den Seniorinnen als Vierte Edelmetall. Bester Nachwuchsläufer wurde der Bad Harzburger Erik Bruns. Ebenso wie diese Kategorie Herren 12 wurde auch die Herren 65, in der Siegfried May vom RSV Hannover Dritter wurde, nicht als Meisterschaft ausgetragen.

Schon in der kommenden Woche geht es für die niedersächsischen Ski-Orientierungsläufer unter Leitung von Bundestrainerin Tanja Buchholz auf internationale Ebene. Für das deutsche Team bei den U23-Weltmeisterschaften im norwegischen Beitostølen haben sich Carlotta Haupt und Tom Buchholz qualifiziert, Pia Buchholz tritt beim parallel ausgetragenen Weltcup an.

red


 

Erlebnisturnfest Oldenburg 18.-21. Mai 2023

Am verlängerten Himmelfahrtwochenende warten gleich vier hochkarätige OL-Wettkämpfe beim niedersächsischen Erlebnisturnfest auf Teilnehmer aus ganz Deutschland. Für Niedersachsen geht es an Himmelfahrt über die Langdistanz (Hatten Sandkrug) und am 19. Mai mit einer Sprint-Staffel auf dem Uni Campus gleich um Medaillen von Landesmeisterschaften. Beide Wettkämpfe werden gleichzeitig auch als Deutsche Hochschulmeisterschaft ausgetragen. Nur einen Tag später lockt ein Sprint-OL rund um das Stadion Marschweg, bevor das Turnfest am Sonntag mit einem Landesranglistenlauf über die Mitteldistanz erneut in Hatten Sandkrug zu Ende geht. Für Kurzweil zwischen den Wettkämpfen sorgen diverse Show-Wettkämpfe, Galas, Konzerte und natürlich auch Partys.
Die Anmeldung (Startgeld und Turnfestbeitrag) erfolgt über das Turnfestportal bis spätestens 27. März. Zusätzlich ist eine (kostenlose) Meldung über den Omanager gewünscht, um die OL-spezifischen Daten (SI-Chip, etc.) zu übermitteln.
Orientierungsläufer, besonders jene, die auch für einzelne Läufe als Helfer mitwirken möchten, wählen bei der Anmeldung als Quartier die IGS Kreyenbrück als zentrale Unterbringung aller OLer. Helfer geben bitte zusätzlich eine Info an Werner Drese und Joachim Stamer, die den Helfereinsatz beim OL koordinieren. Dabei bitte auch vermerken, ob und an welchen Läufen selbst teilgenommen werden soll. Helfer beim OL erhalten das Helferpaket mit dementsprechenden Vergünstigungen/Rückzahlungen auf die Meldegebühr. Eine gesonderte Meldung als Volunteer ist nicht nötig.


Jens Struckmann


 

SNOW Cup startet fulminant

Bereits über 160 Läufer finden sich nach den ersten vier Stationen in Hann.-Münden, Seesen, Göttingen und Uslar in der Wertung der neu eingeführten Wintertrainingsserie in Südniedersachsen. Dass SNOW außer Süd-Niedersachsen-Orientierungslauf-Wintertraining auch etwas mit dem Wetter zu tun hat, störte die vielen Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei den letzten Läufen nicht im Geringsten, sondern gab den Trainings einen eigenen weißen Flair. Getrennt nach Altersklassen DH-14, DH-18 und DH19- werden bei jeder Etappe die angelaufenen Posten gezählt und aufaddiert. Top Ergebnisse von 60 oder gar bis zu 85 zeigen den Eifer, den die Ehrgeizigsten dabei an den Tag legten. Einen Zwischenstand der Wertung findet ihr hier. Großes Finale wird in Bovenden am 25. Februar sein.

Fotos: Evi Drese, Text: Jens Struckmann


 

Zwergen- und Einsteigerlehrgang 2023

Ziel dieses Lehrgangs vom 3.-5. März in Scheden soll das Erlernen und die Verbesserung der
Grundfähigkeiten im Orientieren und dem Umgang mit der Karte sein, aber
auch das Kennenlernen untereinander. Der Lehrgang richtet sich an alle Kinder
der D/H10 und D/H12, sowie ältere, die erst vor kurzer Zeit mit Orientierungslauf
angefangen haben.
Zusätzlich möchten wir eine Fortgeschrittenen-Gruppe für alle D/H14 anbieten,
um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich an das D/H16 Niveau heranzuarbeiten.
Gemeinsam wollen wir ein tolles Wochenende miteinander verbringen und den
Spaß am Orientierungslauf ausbauen.

Dorothea Kirves


 

Keulerlehrgang 2023

Der erste D-Kaderlehrgang des Jahres findet wieder im Rahmen des Trainings von Stephan & Line an der Marienburg vom 10.-12. Februar 2023 in Diekholzen statt. Neben den D-Kadermitgliedern sind alle interessierten Jugendlichen herzlich eingeladen. Meldeschluss ist der 31. Januar !

Einladung MaBuBerg OL
Einladung Keulerlehrgang

Jens Struckmann


 

AGO nimmt die Arbeit auf

In einer neuen Vereinbarung zwischen DTB und DOSV wurde der nach vier Jahren auslaufende Vertrag und die Zuständigkeiten zum Jahresbeginn 2023 neu geregelt. Das bisherige TK OL im DTB wird ersetzt durch die neue Arbeitsgemeinschaft Orientierungssport, in der DTB und DOSV gleichermaßen beteiligt sind. Sie vertritt als „Orienteering Germany“ den Orientierungssport inhaltlich auch international in den Gremien wie der IOF.

Gegenüber dem bisherigen TK erhält die AGO mehr Freiheiten und Selbstständigkeit. So können jetzt direkt mit dem DOSB und dem BMI Gespräche geführt und selbständig Sponsoren- und Ausrüsterverträge abgeschlossen werden. Die AGO ist Veranstalter von Deutschen Meisterschaften und anderen Bundesveranstaltungen wie Bundesranglistenläufen und legt fest, welche Wettkampfformate DM bzw. DBK werden. Für alle Altersklassen bei Deutschen Meisterschaften ist  zukünftig ein gültiges Startrecht des DTB für Orientierungssport notwendig. Wettkampfabgaben und Spenden werden direkt von der AGO auf einem eigenen Bankkonto verwaltet.

Bei der neu gewählten Zusammensetzung der AGO wurden u.a. Steffen Lösch als Vorsitzender und Alfons Ebneth für die Finanzen bestätigt. Aus Niedersachsen engagieren sich zukünftig auch Eike Bruns als einer von zwei Vertretern der Landesfachwarte, Joachim Stamer als Verantwortlicher für Jugendsport/Bundesjugendfachwart und Werner Drese zuständig für den Schulsport. Neu geschaffen wurde weiterhin das dreiköpfige Schiedsgremium Orientierungssport Deutschland als oberste Berufungsinstanz z.B. für Einsprüche bei Wettkämpfen. Auch hier ist Niedersachsen mit Uwe Dresel als Mitglied vertreten.

In Summe gewinnt der Orientierungssport mit dieser Vereinbarung neue gestalterische Freiheiten und stellt klare Regeln für das Wettkampfgeschehen auf Bundesebene auf, ohne die Strukturen eines starken Dachverbandes zu verlieren.

Die Vereinbarung ist zunächst auf zwei Jahre befristet und wird nach 18 Monaten gemeinsam von DTB und DOSV bzgl. einer weiteren Laufzeitverlängerung reflektiert.

Jens Struckmann

Offizielle Kooperationspartner des NTB

  • Folge uns auch auf:

#sportVEREINtuns