Was ist Rehasport?

Rehabilitationssport (oder kurz Reha-Sport) ist eines der Schwerpunktthemen des NTB-Gesundheitssports. 
Er ist eine ambulant (= am Wohnort) stattfindende Nachbetreuung von Personen nach Teilnahme an einem Rehabilitationsverfahren. Rehabilitationssport findet nach Abschluss medizinischer Maßnahmen bzw. als ergänzende Maßnahmen statt. Es handelt sich dabei um Bewegungsangebote in Gruppen mit dem Ziel Bewegung, Spiel und Sport als ganzheitliche Rehabilitation und Integration anzubieten, die Wiedereingliederung chronisch Kranker und von weiterer Behinderung bedrohter Personen zu ermöglichen, Gesundheitsförderung durch Bewegung und Verbesserung der psychosozialen Situation bei bleibender Belastungs- und/oder Bewegungseinschränkung.

Was ist Rehasport?

Dies ist ein Gesundheitskurs, bei dem du auf deine die körperlichen und/oder geistigen Beschwerden eingehst und mit den vorgegebenen Übungen die Beschwerden minimierst. Die Übungen, die in den Kursen gemacht werden, sind auf Deine Beschwerden abgestimmt und sollen Schmerzen lindern. Rehasport hilft bei Rückenschmerzen, Schulterschmerzen, Knieschmerzen, Hüftschmerzen, Gelenkschmerzen und unter anderem auch bei Bandscheibenvorfällen.

Rehasport wird in Gruppen bis maximal 15 Teilnehmende durchgeführt. Die Sportstunde dauert im Schnitt 45 min. und die Gruppe wird von einem fachlich qualifizierten Übungsleiter betreut. In den Stunden werden Elemente aus verschiedenen Sportarten genommen, wie Gymnastik, Leichtathletik und Schwimmen.

Das Ziel des Rehabilitationssports ist zum einen die Ausdauer und Kraft zu stärken, die Koordination zu verbessern und auch das Selbstbewusstsein zu steigern. Zum anderen ist es auch die Hilfe zur Selbsthilfe, die Teilnehmenden sollen die Lust an regelmäßigem Sport beibehalten und auch die gesunde Lebensweise. Ebenso ein Ziel ist di Wiedereingliederung in das Berufs- und Alltagsleben.

 

Wie nehme ich teil?

Rehasport wird vom Arzt verordnet, diese Verordnung reichst du bei der Krankenkasse ein. Wenn diese genehmigt ist, kannst Du Dir eine Gruppe suchen. Eine Gruppe finden

 

Wie findet Rehasport statt?

Rehabilitationssport findet in Gruppen 15 Teilnehmenden statt. In der Regel sind es 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten. Eine Einheit dauert ca. 45 Minuten und wird von qualifizierten Übungsleitenden ausgeführt. Kindergruppen sind bis zum Ende des 14. Lebensjahr vorgesehen.

Wenn die Verordnung ausgelaufen ist, gibt es die Möglichkeit auf eine Folgeverordnung.

Für die Sporteinheiten gibt es Trainingsräume, die den Voraussetzungen angepasst sind und es gibt die Option die Übungen auch im Wasser zu machen.

Jede/r Rehasportler/in hat den Anspruch auf ein kostenfreies Gruppentraining, das heißt der Anbieter darf keine (kostenpflichtigen) Mitgliedschaften einfordern. Jedoch wird eine zusätzliche Mitgliedschaft im Sportverein von den Kostenträgern empfohlen um den Krankheitsverlauf positiv zu unterstützen.

 

Als Anbieter von Rehabilitationssport

Die Gruppen müssen offiziell zertifiziert werden. Dabei stehen Dir beim NTB mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Der Rehabilitationssport-Anbieter muss pro Teilnehmenden eine Trainingsfläche von mindestens 5 m² zur Verfügung stellen. Ebenso müssen sie auch qualifizierte Übungsleitende (Rehabilitationssport B-Lizenz) die Übungsstunde leiten.

Weitere Voraussetzungen und wie Du sie erfüllen kannst, kannst Du hier nachlesen.


DU HAST NICHT GEFUNDEN, WONACH DU GESUCHT HAST? SCHAU DOCH IN DIE FAQ's ODER KONTAKTIERE UNSERE MITARBEITENDEN

Offizielle Kooperationspartner des NTB